Tuesday, April 28, 2009

Die Kleine war ein Glücksgriff.

Als ich gerade auf dem Weg zum Moped gegen 22 Uhr die Soi 6 entlangspaziere, steht sie vor der T.G. Bar in "Privarklamotten". Da alle anderen Mädels diese unmögliche Einheitstracht tragen denke ich zuerst, die ist schon ausgelöst. Ist sie aber nicht. Sie ist erst heute nach 3wöchiger Weihnachtspause aus Bangkok zurückgekommen und noch nicht "eingekleidet". Was für ein Glück, denn sonst wär sie mir wohl im Vorbeischlendern nicht sofort aufgefallen.

Ich lasse mich in die Bar ziehen, denn die Kleine hat wirklich "Mördertitten" für eine Thai. Fest und straff und GROSS. Aber ich bin mißtrauisch. Die sieht zu gut aus, die hat sicherlich Dutzende von "Boyfriends", die ist bestimmt total abgeklärt. Wir quasseln zehn Minuten, sie ist echt nett und was verwundert - keine Frage nach nem Ladydrink. Also frage ich mal. Sie überlegt und fragt zurück: "Is Coke okay?" Ich bin platt. Ich dachte jetzt kommt "Breezer" oder son Scheiß. Klar ist Cola okay! Also sie sieht gut aus, sie ist bescheiden und sie ist nett. Dann ist vermutlich die Performance im Bett Scheiße. Also kann ich ja nach dem Drink wieder gehen.

Irgendwie gehe ich dann doch nicht, da wir dauernd rumknutschen und sie mich auch bereitwillig die Möpse kneten, lecken und testen läßt. Ich hab mittlerweile ne Latte und das, obwohl ich Nachmittags ST war und noch vor einer Stunde mit meiner Mia Noi im Lovely Home war. Ich sag Gita also fairerweise, dass ich schon zwei ST hinter mir habe und das harte Arbeit für sie werden könnte, wenn wir jetzt nen ShortTime machen. Sie will aber trotzdem. Also gebe ich mir einen Ruck, zahle 300 Baht Barfine und wir gehen nach oben... Auch wenn die Performance nicht so toll ist, der Body ist es in jedem Fall.

Im Zimer bleibt sie lieb und anhänglich, wir gehen gemeinsam duschen und sie seift mich ein und wäscht mich, während ich sie ständig befingere. Im Bett geht sie sofort oral ans Rohr und ich stelle fest, die bläst wirklich gut. Wechsel in die 69er Stellung, es empfängt meine Zunge eine sauber rasierte Möse mit sehr schönen Schamlippen. Sie leckt den Schaft, die Eier und bläst tief und leidenschaftlich. Meine Fresse - es geht gut ab. Irgendwann Gummi drüber. Missionar, Doggy und dann reitet sie mich... Nachdem sie zweimal gekommen ist, ist ihre Muschi etwas überreizt und überempfindlich. Sie entschuldigt sich, aber ich habe volles Verständnis - die Nummer hatte es wirklich in sich und war geprägt von tiefen Zungenküssen und viel Leidenschaft. Nur leider bin ich noch nicht gekommen.

Gummi runter, Blowjob Teil 2. Sie macht das ausdauernd und unhektisch, spürt, daß ich Zeit brauche und gibt mir die Zeit. Irgendwann komme ich ihr in den Mund (naja, viel kommt da nicht mehr), sie zuckt nicht weg, nuckelt bis der Schwanz langsam erschlafft und spuckt das Restsperma dann ins Handtuch. Abschließendes gemeinsames Duschen, noch ein paar Photos und 500 Baht wechseln den Besitzer.

No comments:

Post a Comment

Post a Comment